Länder

Fussball-Fans kritisieren mal wieder das Vorgehen der Münchener Polizei

Die Münchener Polizei, des Unterstützungskommandos(USK), soll mal wieder unverhältnismäßig gegen Fussballfans vorgegangen sein.
Laut SpVGG Greuther Fürth soll das USK, nach dem Pokalspiel in München, auch Gewalt gegen unbeteiligte Besucher, ältere Menschen und Familien mit Kindern angewandt haben. In der Vergangenheit hatten sich auch Fans des TSV 1860 München über Gewalt von Seiten der USK beschwert.
Es laufen immer noch Anzeigen wegen Körperverletzung gegen die Beamten. Die Staatsanwaltschaft hat die Verfahren zweimal eingestellt, ermittelt nun erneut. Leider sind die vorgelegten Polizeivideos lückenhaft und die Beamten mangels Kennzeichnung nicht identifizierbar.
(Quelle: Süddeutsche Zeitung, Homepage SpVGG Greuther Fürth)

Mehr?

LänderStellungnahmen

Kein Bedarf für eine Strafverschärfung: Statement zur Einführung des §114 StGB-E (Widerstands-Paragraf)

LänderStellungnahmen

Bundesregierung steht Rede und Antwort zum Thema Racial Profiling bei der Bundespolizei