Aktuelle FälleMedienberichte 422302_367166493301283_100000238051750_1403409_1522144970_n

Bundespolizei Hannover: Betrunkenen misshandelt und ausgesetzt?

Gut ein Jahr nach den Vorfällen in der Wache der Bundespolizei am Hauptbahnhof Hannover erhebt der Anwalt eines der mutmaßlichen Opfer neue Vorwürfe. Diesmal geht es um die Frage, ob Beamte einen damals 54 Jahre alten Mann in einer kalten Nacht im Januar 2015 in hilfloser Lage ausgesetzt und sich damit strafbar gemacht haben könnten.

Es geht außerdem um die Frage, ob der Mann in polizeilicher Obhut geschlagen und verletzt worden ist. Einer der beteiligten Beamten war offenbar Torsten S. – gegen ihn hatte die Staatsanwaltschaft auch in anderen Fällen wegen Körperverletzung im Amt ermittelt. Auch diese Verfahren wurden eingestellt.

Den gesamten Bericht des Norddeutschen Rundfunk finden Sie hier.

 

Leider ist der Abschlussbericht der internen Untersuchung der Bundespolizei zu den Vorfällen und der Gesamtsituation in der Bundespolizeidirektion am Hauptbahnhof Hannover nicht öffentlich. Es wäre sehr interessant zu sehen, zu welchen Ergebnissen diese Untersuchung gekommen ist und was die Konsequenzen sind.

 

 

Mehr?

Aktuelle Fälle

Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur Abkürzung ACAB

Aktuelle Fälle

Nur wenige Menschen mit Migrationshintergrund werden Polizeibeamte